Hochseilgarten

Hochseilgarten

Der Begriff Ropes-Course wird im Deutschen häufig mit Seilgarten oder Hochseilgarten übersetzt.

Auf den ersten Blick sieht ein Ropes-Course durch die Konstruktion von Seilen, Stämmen und Holzbohlen wie ein großer Abenteuerspielplatz oder ein militärischer Übungsplatz aus.

Jedes Ropes-Course Element ist so gebaut, dass es sich für Lernziele, wie Verbesserung von Kommunikationsfähigkeit oder den Umgang mit den eigenen Grenzen, einsetzen lässt.

Die Bauweisen dieser Anlagen sind sehr unterschiedlich.

Bei niedrigen Elementen bewegt sich die Person in Absprunghöhe von ca. 40 cm, so dass die Sicherung ohne technische Hilfsmittel durchgeführt werden kann.

Die hohen Elemente befinden sich in verschiedenen Höhen bis zu 20 m. Hier sind alle Personen durchgängig mit Bergsportmaterialien gesichert.