Sicherheit im Hochseilgartenbau

Konstruktions- und Installationsstandards :

Hochseilgärten werden von uns nach den Standards der DIN EN 15567 und ERCA (European Ropes Course Association) konstruiert. (Wir sind aktives Mitglied)

Unsere Anlagen werden statisch berechnet und wir erfüllen DIN 4112 für fliegende Bauten.

Alle von uns verbauten Normteile entsprechen der DIN bzw. haben CE Kennzeichnung.

Wir verwenden ausschließlich verzinkte Stahldrahtseile mit Stahleinlage nach DIN, alle Endverbindungen sind verpresst nach DIN EN 13411-3. (Wir arbeiten mit einer mobilen 60 to Hydraulikpresse), auch sind alle Kunststoffseilelemente verpresst und nicht gespleisst.

Masten werden von uns nach DIN 48350 maschinengeschält und kesseldruckimprägniert geliefert, die Befestigung erfolgt fäulnisgeschützt in Betonfundamenten.

Wir empfehlen gemäß DIN EN 15567 und ERCA jährliche Inspektionen von Hochseilanlagen und bieten diesen Service auch an.

Betriebsstandards:

Alle Anlagen werden mit Sicherheitsmanualen zu Aufbau und Betrieb versehen, eine Schulung zum Sicherheitstrainer für Hochseilgärten gemäß ERCA-Standards wird von uns angeboten.